Diese Liebesfilme haben unsere Vorstellung von einer echten Beziehung für immer versaut

Bildschirmfoto 2017-10-11 um 13.07.54.png

Romantische Filme verlaufen immer nach dem gleichen Schema: Man nehme zwei zum Teil wahnsinnig unterschiedliche Menschen, die selbst unter wahnsinnig schwierigen Bedingungen zielführend zusammenfinden. Das muss so, steht im Drehbuch, das weiß der Zuschauer von Anfang an und so passiert es dann auch: Mr Right findet Mrs. Right, Prince Charming hat seine Herzkönigin im Sack, Happy End und Cut.

Wir können also rein gar nichts dafür, dass uns diese schier unendliche Fülle an dating-optimistischen Leinwandfantasien ziemlich unrealistische Erwartungshaltungen an das eigene Liebesleben beschert hat. Ein Überblick ...

Der große, bunte Walt Disney Wahnsinn

Fangen wir in der Ursuppe der pathologischen Romantikrealitätsverzerrung an: Trickfilme aus dem Walt Disney Universum. Wenn Aladdin mit Jasmin, Ariel mit Eric, Cinderella mit ihrem Prinzen … hier wurde nicht einfach nur verliebt, hier wurde gesungen und getanzt, bis die heile-Welt-Schwarte krachte. Selbst depressive Musical-Hasser werden durch strammes Walt Disney Gucken wahrscheinlich irgendwann zu unerträglichen Gute-Laune-Menschen erzogen.

Hier macht’s die Dosis: Natürlich hat auch eine kitschige Märchenkulisse seine absolute Berechtigung, solange man den rechtzeitigen Absprung schafft. Denn den Schwarm mit einem selbst inszenierten Disney Lied zu beeindrucken (und gar zum Mitsingen zu motivieren), hat meiner Erfahrung nach nur bis zur Grundschule einigermaßen gefunzt. Aufwachen, bitte!

 

giphy.gif

Teenie-Filme: What you see is ... not what you get

Und wenn wir dann aus den Kindertrickfilmschuhen herausgewachsen und dabei sind, uns das erste Mal so richtig zu verlieben, kommen sie ins Spiel: Teenager-Komödien.

Ob “Eine wie keine”, “10 Dinge, die ich an dir hasse …”, “American Pie” –  unzählige Coming-of-Age Komödien waren Zucker für unsere hormonkeimenden Gehirne. Wie gerne wollte man doch glauben, dass nach all den Peinlichkeiten, Errötungen, Fehlentscheidungen … der echte eine Schulhofprinz in der Masse der pubertären Frösche auf einen wartet. Er würde wahnsinnig gut küssen und uns wahnsinnig gut verstehen ...

giphy 2.gif

Heute sind es sogar Vampire mit fulminant glitzerndem Teint, die uns blasse Menschenmädchen erobern wollen. Das hat Biss, allerdings – dass uns statt sexy Blutsaugern und unsterblicher Liebe in der Realität oft nur zeitsaugende Datings erwarten, die zum Sterben langweilig sind, steht auch hier in keinem Drehbuch.

giphy 3.gif

Die Klassiker: Mr. Big (Fail)?

In den so genannten Screwball Komödien kommt sowieso nach vielen Irrungen und Wirrungen IMMER zusammen, was sich anfangs nicht ausstehen konnte. Ein Paradebeispiel sind Filme mit Meg Ryan. Kein Wunder, dass ich mir meinen ersten Freund irgendwie … Tom Hanks-mäßiger vorgestellt habe. Auch Tom Hanks weiß stets, dass Meg Ryan schwierig ist, dass es kompliziert werden würde. Und doch - der Mann legt sich ins Zeug. Mit Stil, Humor, manchmal auch mit bittersüßem Sarkasmus - es ist egal, es kommt darauf an, dass er ihr am Ende zeigen kann, was er schon immer wusste: Dass sie zusammengehören.

giphy 45.gif

Screw(ball) this! Ist der Fernseher dann abgeschaltet, merken wir, dass statt Romantic Comedy meistens Dramedy angesagt ist. Bei Harry und Sally heißt es“Wenn man begriffen hat, daß man den Rest des Lebens zusammen verbringen will, dann will man, dass der Rest des Lebens so schnell wie möglich beginnt." Dreifach-Awww! Und in unserem echten Beziehungs-Drehbuch? Da kann dann eher mal sowas stehen:

„Wenn du Romeo bist und ich Julia, dann wären wir besser sofort gestorben ...“

Ich glaube jedenfalls, dass Harry und Sally mittlerweile wieder die Scheidung voneinander eingereicht haben – es war einfach zu kompliziert ...

giphy 6.gif

Er oder Sie wird nicht immer auf uns warten. Es wird auch immer kompliziert sein. Nicht immer wird es den genialen Dialog oder die eine unwiderstehliche Liebeserklärung geben. Ein Happy End auf ewig? Macht euch auch auf Arbeit nach dem Abspann gefasst.

giphy 7.gif

Wäre ja sonst auch ein ziemlich langweiliger Liebesfilm, oder? Denn die richtigen Romanzen mit echten Gefühlen schreiben ihren eigenen Plot. Und der hat so seine Höhen und Tiefen. Trotzdem kein Grund, sich ab und an mit Popcorn und Kuscheldecke in die wohlige Hollywood-(Nicht-)Realität zu flüchten. Nach dem Happy End im Film lässt sich dann das eigene, echte Liebesdrehbuch in der Realität fortschreiben … Und ein paar Anreize kriegt man ja auch.


Finde die deine eigene filmreife Liebe auf Badoo

giphy 8.gif

Autorin: Inga Knörig